Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Herzlich willkommen bei O-WS Informatiksysteme Ihrem Partner in den Berichen IT-Dienstleistungen, Datensicherheit und Datenschutz. Wir betreiben mit dieser Internetseite ein Portal, über welches Sie sich hinsichtlich der von uns angebotenen Leistungen informieren können. Ferner bieten wir bestehenden Kunden die Möglichkeit, sich ggf. in geschlossene Kundenbereiche einzuloggen und dort Einstellungen an gebuchten Dienstleistungspaketen vorzunehmen. Interessenten können uns zudem mittels Kontaktformular schnell und einfach kontaktieren. Als IT-Unternehmen ist uns die besondere Bedeutung von Privatsphäre und Datenschutz bewusst, dem Schutz personenbezogener Daten messen wir daher einen sehr hohen Stellenwert zu – IT ist Vertrauenssache.

Unsere Internetseite kann zu informellen Zwecken von jedem Besucher ohne die Eingabe personenbezogener Daten genutzt werden. Bei der Nutzung unseres Kontaktformulars oder beim Login in einen Kundenbereich, werden jedoch personenbezogene Daten verarbeitet. Ferner wird beim Zugriff auf unsere Webseite aus technischen Gründen immer die IP-Adresse Ihres Internetzugangs verarbeitet.

Um personenbezogene Daten bestmöglich zu schützen, haben wir eine Vielzahl technischer und organisatorischer Maßnahmen umgesetzt, um ein optimales Schutzniveau personenbezogener Daten nach dem Stand der Technik gewährleisten zu können. So übertragen wir Daten zwischen Ihrem Browser und dem für die Internetseite zuständigen Webserver ausschließlich verschlüsselt (HTTPS-Verbindung). Der für diese Webseite zuständige Webserver selbst, befindet sich in einem geschützten Rechenzentrum in Deutschland.

Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutz Grundverordnung

O-WS Informatiksysteme
Inh. Stefan Ott
Blumenstraße 21
89182 Bernstadt
Deutschland

Tel.: 07348 948638
Fax: 07348 9485057
E-Mail: info@o-ws.de
Website: https://www.o-ws.de

Sofern im Nachfolgenden von einem Verantwortlichen die Rede ist, so ist hiermit die hier genannte Person gemeint.

Datenschutzbeauftragter
Der Verantwortliche ist gegenwärtig gesetzlich nicht zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet. Es ist daher auch kein Datenschutzbeauftragter benannt. Fragen zum Datenschutz, sind daher direkt an den Verantwortlichen zu richten (siehe: Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutz Grundverordnung).

Betroffener im Sinne der EU Datenschutz Grundverordnung
Sofern im nachfolgenden von einem “Betroffenen” oder einer “betroffenen Person” die Rede ist, so ist damit jede natürliche Person gemeint, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, wie z.B. Sie oder auch jede andere natürliche Person.

EU Datenschutz Grundverordnung
Sofern nachfolgend von der DS-GVO die Rede ist, so ist hiermit die EU Datenschutz Grundverordnung gemeint, welche als DS-GVO bzw. EU DS-GVO abgekürzt wird.

Cookies auf unserer Internetseite
Für eine fehlerfreie und nutzerfreundliche Bereitstellung unserer Internetseite, sowie zur technischen Realisierung der angebotenen Login Möglichkeiten für bestehende Kunden, ist es erforderlich, dass unsere Webseite in Ihrem Browser ein sogenanntes Session-Cookies setzt. Hierbei handelt es sich um eine kleine Textdateien, welche eine Cookie-ID enthalten. Die Cookie-ID ist eine Zeichenfolge aus Buchstaben und Zahlen. Hierüber ist es unserem Webserver möglich, Ihren Webbrowser zu identifizieren. Somit kann der Webserver feststellen, ob Sie sich zuvor erfolgreich an einem bestimmten Kundenkonto angemeldet haben.

Neben den genannten Session-Cookies, wird zudem ein weiterer Cookie zur Dokumentation darüber gesetzt, dass wir Sie als Besucher über den Einsatz von technisch notwendigen Session-Cookies informiert haben. Dieser Cookie beinhaltet immer denselben Wert „set“ und dient dazu, Ihnen den Hinweis hinsichtlich des Einsatzes von Session-Cookies nicht öfter als nötig einzublenden.

Cookies besitzen neben ihrem Inhalt auch eine Gültigkeitsdauer. Die technisch notwendigen Session-Cookies verlieren 10 Minuten nach dem Verlassen unsers Internetangebots oder wenn sie länger als 10 Minuten nichts mehr auf unserer Seite anklicken, ihre Gültigkeit. Ein Überschreiten der Gültigkeitsdauer führt dazu, dass ein neues Cookie erstellt werden muss, da dann ihr Browser durch den Server nicht mehr identifizierbar ist. Hierdurch läuft auch ein zuvor erfolgreich durchgeführter Login ab, so dass für die weitere Nutzung ein erneuter Login erforderlich wird.

Das Cookie zur Dokumentation, dass wir Sie über den Einsatz von Session-Cookies informiert haben, hat hingegen eine Gültigkeitsdauer von einem Monat. Über dieses Cookie ist jedoch kein Rückschluss auf Sie als Person oder Ihren Browser möglich.

Cookies zum Zweck der Erstellung von Nutzerstatistiken, Nutzungsprofilen, Verhaltensweisen, Tracking und zu ähnlichen Zwecken, werden von uns NICHT gesetzt, da wir auf den Einsatz derartige Verfahren grundsätzlich verzichten.

Als Nutzer unserer Internetseite können Sie zudem Ihren Browser so konfigurieren, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und über deren Annahme selbst entscheiden können. Diese Einstellungen können Sie über das Einstellungsmenü Ihres Webbrowsers vornehmen. Bitte beachten Sie hierbei, dass die Vorgehensweise bei den einzelnen Browsern verschieden ausfallen kann. Details hierzu finden Sie auf den Hilfe Seiten des von Ihnen genutzten Browsers. Für gängige Browser, können sie sich auch auf den nachfolgenden Seiten der Browserhersteller informieren (externe Links):

Internet Explorer: https://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647
Safari: https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE
Opera: http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html

Bitte beachten Sie, dass wenn sie einzelne oder alle Cookies unserer Webseite ablehnen, es dazu führen kann, dass unsere Webseite nicht mehr korrekt funktioniert oder nicht mehr korrekt dargestellt wird.

Erstellung von Logfiles
Um eine Strafverfolgung im Falle von Cyberangriffen zu ermöglichen und diese abwehren zu können, erzeugt unser Webserver automatisiert sogenannte Logfiles (Protokolldateien). Diese enthalten folgende Daten:

  • Name der Domain, auf welche zugegriffen wurde;
  • die beim Zugriff genutzte öffentliche IP-Adresse des zugreifenden Internet-Anschlusses;
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs inkl. Zeitzone;
  • die verwendete Http-Methode;
  • die aufgerufene Datei inkl. Datei-Pfad;
  • die Version des Http-Protokolls;
  • den vom Server gesendeten Http-Statuscode;
  • das Betriebssystem inkl. Versionsnummer des aufrufenden Rechners;
  • Browsertyp und Versionsnummer

Die hierbei erfassten personenbezogenen Daten werden getrennt von sämtlichen anderen personenbezogenen Daten gespeichert und ausschließlich zur Abwehr von Cyberangriffen oder zur Strafverfolgung verwendet.

Kontaktaufnahme per E-Mail oder Kontaktformular
Unsere Webseite beinhaltet an mehreren Stellen die Möglichkeit, mit uns per E-Mail in Kontakt zu treten. Dies kann sowohl über das Anklicken einer E-Mail Adresse oder durch Nutzung des von uns bereitgestellten Kontaktformulars erfolgen. Die Nutzung dieser Kontaktmöglichkeiten ist freiwillig, Besucher können uns jederzeit auch telefonisch oder per Fax unter den angegebenen Rufnummern kontaktieren. Auch eine postalische Kontaktaufnahme ist möglich.

Bei der Nutzung von E-Mail oder unserem Kontaktformular, werden systembedingt personenbezogene Daten elektronisch übermittelt. Diese werden von uns ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage oder wenn von der betroffenen Person gewünscht, zum Zweck der Abwicklung vorvertraglicher oder vertraglicher Maßnahmen gespeichert.

Kontaktaufnahme per Telefon oder Fax
Wenn Sie uns telefonisch oder per Fax kontaktieren, werden systembedingt unter Umständen Ihre Telefonnummer oder Ihre Faxnummer an uns übertragen. Diese Daten werden von uns nicht weiter verarbeitet oder genutzt und werden automatisiert nach 10 eingegangen Anrufen bzw. Faxsendungen aus dem Verlaufsspeicher gelöscht. Wenn Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder ein Fax zusenden, das personenbezogene Daten enthält, so verarbeiten wir diese Daten nur insoweit, wie dies im Rahmen Ihrer Anfrage erforderlich ist. Ist die Angelegenheit in der Sie uns kontaktiert haben abschließend geklärt und es kam zu keinem Vertragsschluss mit Ihnen, werden wir die Daten spätestens zu diesem Zeitpunkt löschen.

Bewerberverfahren
Wir verarbeiten im Rahmen von Bewerbungsverfahren personenbezogene Daten, welche uns zur Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses regelmäßig postalisch oder auf elektronischem Wege per E-Mail zugehen (Bewerbungen).

Kommt es in Folge des Bewerbungsverfahrens zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen dem Bewerber und uns als Verantwortlichem, so verarbeiten wir personenbezogene Daten aus dem Bewerbungsverfahren auch zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses.

Rechtmäßigkeit für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten zum Zweck der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b EU DS-GVO) oder zur Erfüllung rechtlicher Pflichten, welche z.B. aus dem Steuerrecht resultieren (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c EU DS-GVO). Die Erstellung von Logfiles erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f EU DS-GVO aus berechtigtem Interesse zur Abwehr von Angriffen auf unsere Systeme. Hauptziel der Verarbeitung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f EU DS-GVO ist, das Sicherheits- und Datenschutzniveau für alle Nutzer unserer Dienste zu erhöhen. Das Setzen von Session-Cookies ist zum einwandfreien technischen Betrieb unserer Webseite erforderlich, da nur so eine korrekte Darstellung und Nutzung der Seite möglich ist. Hierin liegt auch das berechtigte Interesse nach Artikel 6 Absatz 1Buchstabe f EU DS-GVO, worauf wir das Setzen von Session-Cookies stützen.

Im Bewerbungsverfahren erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 88 EU DS-GVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 DSAnpUG-EU (BDSG-neu) zur Entscheidung über ein Beschäftigungsverhältnis oder zur Durchführung eines Beschäftigungsverhältnisses, sofern das Bewerbungsverfahren in ein Beschäftigungsverhältnis mündet. Hierin liegt auch der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerberverfahrens.

Weitergabe Personenbezogener Daten an Dritte
Der Verantwortliche gibt personenbezogene Daten von Betroffenen nur dann weiter, wenn einer der folgenden Sachverhalte gegeben ist:
Sie haben uns als betroffene Person ausdrückliche eine Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buschstabe a EU DS-GVO hierzu erteilt; oder die Weitergabe ist gesetzlich zulässig und nach Artikel 6 Absatz 1 Buschstabe b EU DS-GVO zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen als betroffene Person erforderlich; oder es besteht gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buschstabe c EU DS-GVO eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe der personenbezogener Daten; oder die Weitergabe der personenbezogenen Daten ist gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buschstabe f EU DS-GVO zur Wahrung berechtigter Interessen, sowie zur Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen notwendig und es besteht zugleich kein Grund zur Annahme, dass ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an einer Nichtweitergabe seitens der Betroffenen Person vorliegt.

Übermittlung personenbezogener Daten an Drittländer
Der Verantwortliche übermittelt keine Daten an sogenannte Drittländer, ebenso ist gegenwärtig für die Zukunft keine Übermittlung von Daten in Drittländer geplant. Unter Drittländer sind Länder zu verstehen, die nicht Mitglied der EU bzw. des EWR sind.

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten
Die Speicherdauer der personenbezogenen Daten beruht auf den Vorgaben des Steuerrechts und der Abgabenordnung. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, werden die gespeicherten personenbezogenen Daten gelöscht, sofern keine Vertragsbeziehung zur betroffenen Person fort besteht.

Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail oder Fax übersandt bzw. auf den Anrufbeantworter gesprochen wurden, erflogt die Löschung, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betreffende Sachverhalt abschließend geklärt ist. Sofern die Konversation in einen Vertragsschluss mündet, können Aufbewahrungsfristen aus der Abgabenordnung oder dem Steuerrecht gelten.

Logfiles, welche zur Gefahrenabwehr und Angriffsanalyse erstellt wurden, werden spätestens nach 7 Tagen automatisiert gelöscht. Werden die Logdaten zu Beweiszwecken benötigt, erfolgt die Löschung umgehend nachdem diese nicht mehr als Beweismittel benötigt werden.

Personenbezogene Daten aus Bewerbungsverfahren, werden von uns im Falle einer Absage automatisiert nach Bekanntgabe Absageentscheidung gelöscht. Die Löschung erfolgt unter Wahrung der Aufbewahrungsfrist von zwei Monaten gem. § 21 Abs. 5 AGG.

Recht auf Auskunft
Als betroffene Person, deren personenbezogene Daten wir verarbeiten, haben Sie gemäß Artikel 15 EU DS-GVO das Recht, kostenlos eine Auskunft von uns darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen speichern oder verarbeiten. Gemäß der Verordnung, enthält die Auskunft folgende Punkte:

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Zudem steht Ihnen eine Auskunft darüber zu, ob Daten an ein Drittland übermittelt wurden und sofern dies zutreffend ist, welche Garantien gemäß Artikel 46 EU DS-GVO wir in diesem Zusammenhang bestehen.

Wenn Sie von Ihrem Auskunftsrecht Gebrauch machen möchten, so wenden Sie sich bitte über die weiter oben in dieser Erklärung genannten Kontaktinformationen an uns (siehe: Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutz Grundverordnung).

Recht auf Berichtigung
Als von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person, haben Sie nach Artikel 16 EU DS-GVO das Recht auf eine unverzügliche Berichtigung fehlerhafter, sie betreffender personenbezogener Daten. Zudem haben Sie das Recht, personenbezogene Daten zu Ihrer Person ergänzen zu lassen, sofern diese Ihrer Ansicht nach unvollständig sind.

Wenn Sie als betroffene Person von Ihrem Recht auf Berichtigung oder Ergänzung Gebrauch machen möchten, so wenden Sie sich bitte über die weiter oben in dieser Erklärung genannten Kontaktinformationen an uns (siehe: Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutz Grundverordnung).

Recht auf Löschung
Als von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person, haben Sie nach Artikel 17 EU DS-GVO das Recht auf unverzügliche Löschung, der sie betreffenden personenbezogener Daten, sofern einer der nachfolgenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.

Sofern einer oder mehrere der vorgenannten Punkte, Buchstabe a bis f zutreffen und Sie als betroffene Person von Ihrem Recht auf Löschung Gebrauch machen möchten, so wenden Sie sich bitte über die weiter oben in dieser Erklärung genannten Kontaktinformationen an uns (siehe: Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutz Grundverordnung).

Haben wir als Verantwortlicher personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind gemäß Artikel 17 Absatz 1 Buchstabe a bis f zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um die für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass sie als von der Datenverarbeitung betroffene Person von Ihrem Recht auf Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten Gebrauch gemacht haben.

Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Als von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person, haben Sie nach Artikel 18 EU DS-GVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, der sie betreffenden personenbezogener Daten, sofern einer der nachfolgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
  • die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern einer oder mehrere der vorgenannten Punkte, Buchstabe a bis d zutreffen und Sie als betroffene Person von Ihrem Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Gebrauch machen möchten, so wenden Sie sich bitte über die weiter oben in dieser Erklärung genannten Kontaktinformationen an uns (siehe: Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutz Grundverordnung).

Recht auf Datenübertragbarkeit
Als von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person, haben Sie nach Artikel 20 EU DS-GVO das Recht die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten und gängigen maschinenlesbaren Format von uns zu erhalten. Zudem haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass wir diese Daten ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, an einen anderen Verantwortlichen übermitteln. Voraussetzung hierfür ist, dass nachfolgende Punkte gegeben sind:

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Darüber hinaus haben Sie bei Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 Absatz 1 EU DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigt werden.

Recht auf Widerspruch
Als von der Datenverarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person, haben Sie nach Artikel 21 EU DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung die Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f EU DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Als Verantwortlicher verarbeiten wir die personenbezogenen Daten sodann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die weitere Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden von uns als Verantwortlichem personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie als betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie als betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Als von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Person, haben Sie zudem das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung, der Sie betreffenden personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 EU DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Wenn Sie als betroffene Person von Ihrem Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten Gebrauch machen möchten, so wenden Sie sich bitte über die weiter oben in dieser Erklärung genannten Kontaktinformationen an uns (siehe: Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutz Grundverordnung). Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft können Sie als betroffene Person Ihr Widerspruchsrecht ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Als von der Datenverarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person, haben Sie nach Artikel 22 EU DS-GVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt jedoch nicht, wenn die Entscheidung:

  • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder
  • mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Erfolgt die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages oder erfolgt die Entscheidung mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Wenn Sie als betroffene Person von Ihre Rechte in Bezug auf automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling geltend machen möchten, so wenden Sie sich bitte über die weiter oben in dieser Erklärung genannten Kontaktinformationen an uns (siehe: Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutz Grundverordnung).

Recht auf Widerruf einer Einwilligung
Wenn Sie als von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person, eine Einwilligung zur Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten auf Grundlage Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a EU DS-GVO gegeben haben, so steht Ihnen nach Artikel 7 Absatz 3 EU DS-GVO das Recht zu, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Wenn Sie als betroffene Person, eine Einwilligung zum verarbeiten Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben und diese widerrufen möchten, so wenden Sie sich bitte über die weiter oben in dieser Erklärung genannten Kontaktinformationen an uns (siehe: Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutz Grundverordnung).

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Als von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person, haben Sie unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie als betroffene Person der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, gegen die EU Datenschutz Grundverordnung (EU DS-GVO) verstößt.

Bereitstellung von Daten aufgrund gesetzlicher oder vertraglicher Vorschriften
Um die gesetzlichen Verpflichtungen, die sich für uns aus einem Vertragsverhältnis mit Ihnen als betroffene Person ergeben, nachkommen zu können, ist es zwingend notwendig, dass Sie uns personenbezogene Daten als Vertragspartner bereitstellen. Nur so können wir den Verpflichtungen, welche sich aus dem Vertrags- oder Steuerrecht für uns ergeben, nachkommen. Es ist daher für den Abschluss eines Vertrages erforderlich, dass Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, die wir in Folge auch speichern und im Rahmen der Vertragserfüllung verarbeiten müssen.

Wenn Sie die Speicherung und Verarbeitung dieser Daten nicht wünschen und Sie uns diese daher nicht zur Verfügung stellen möchten, bedeutet dies, dass wir mit Ihnen keinen Vertrag schließen können.

Vollständiger Verzicht auf automatische Entscheidungsfindungen und Profiling
Der Verantwortliche verzichtet vollständig auf automatische Entscheidungsfindungen. Ebenso erfolgt kein Profiling.

Stand: Mai 2018